Radblöcke für Lasten bis zu 40 t pro Rad

Radblocksysteme DRS und DRS-M

Radblocksysteme DRS und DRS-M: Variantenvielfalt für massgeschneiderte Lösungen

  

Unser Radblock-System DRS ist ein vielseitig einsetzbares Laufrad-System für Anwendungen im Schwerlasthandling. Mit dem DRS-M haben wir dieses System noch weiter entwickelt und mit Features versehen. Die beiden Baureihen fügen sich perfekt in den Demag Antriebsbaukasten ein: Acht fein abgestufte Baugrössen liefern passende Radblöcke für jede Anwendung:

  • DRS-M 112 bis 200 (2,75 - 10 t Tragfähigkeit)
  • DRS 250 bis 500 (16 - 40 t Tragfähigkeit)

Und die grosse Auswahl an Laufrädern sowie speziell zugeschnittene Laufrad-Formen ermöglicht die Anpassung an unterschiedlichste Fahrschienen und Einsatzbedingungen. Das alles einbaufertig und kostengünstig. Weitere Stärken:

  • Enorme Leistungsdichte und maximale Tragfähigkeit
  • Standardmässig zahlreiche Laufradkonturen sowie kundenspezifische Ausführungen
  • 4 Varianten zum Anschluss an die Kundenkonstruktionen
  • Hochwertige Gehäuse mit optimalem Schutz für Laufräder und Wälzlager
  • Hohe Formstabilität
  • Direkter Anbau von optionalem Zubehör
  • Laserausrichtsystem Ausrichtsysteme für Radblöcke von Mehrfachfahrwerken

Darüber hinaus verfügen die Radblöcke der Baureihe DRS-M über weitere Features:

Ausrichtfixierung

42542_1_DRS_M_hell

Der innovative Montageverschluss ermöglicht den schnellen Austausch eines Radblocks ohne zeitaufwändige Nachjustierung. Diese Ausrichtfixierung wird am Stahlbau befestigt und gewährleistet auch nach einem Wechsel die exakte Positionierung des Radblocks.

Mechanische Verschleissmessung

42538_DRS_M

Räder müssen regelmässig überprüft werden. Der DRS-M bietet zusätzlich zur Spurkranzanzeige die einfache Überprüfung der Radlauffläche. Durch diese mechanische Verschleissanzeige lässt sich die aktuelle Abnutzung des Rades erkennen – im Stillstand und unabhängig von der Radstellung. Das Ergebnis wird leicht ablesbar auf einer Farbskala dargestellt.

Ihr Kontakt

Demag contact

Demag Cranes Dietlikon

Bahnhofstrasse 3
8305 Dietlikon
Schweiz

Telefon:
+41 (0) 44 835 11 11
Fax:
+41 (0) 44 835 11 00

Produktinformation

Die Vorteile auf einen Blick

  

Passgenaue Konfiguration

    • 8 Baugrössen mit Tragfähigkeiten pro Rad von 2,75 t bis 40 t
    • Räder in verschiedenen Ausführungen und Formen – aus Sphäroguss (GGG 70), Polyamid oder mit Hydropur-Bandagen

    DRS-M Baureihe

    A:  Beidseitig spurkranzgeführt für Schienensysteme

    B:  Spurkranzlose Räder, optional mit seitlichen Führungsrollen, auch ballige Form oder Kontur nach Kundenvorgabe

    D:  Einseitige spurkranzgeführte Räder für bodengängige Fahrzeuge

    E:  Spurkranzlose Räder mit grösseren Durchmesser für erhöhte Bodenfreiheit

    S:  Räder in Prismen-, Trapez- oder Konkavform für Führungsaufgaben

    F:  Spurkranzlose Hydropur-Bandagen-Laufräder für grosse Beschleunigung & Laufruhe

    C: Spurkranzlose ballige Polyamidräder für ruhigen bahnschonenden Verlauf

    Zahlreiche Anschlussmöglichkeiten

    Vorbereitete Montageflächen für jeden denkbaren Anschluss: von Kopfanschluss über Stirnanschluss mit Anschraub- und Anschweisselementen bis zu Wangen- und Bolzenanschluss

    DRS-M 42476-5

    K: Kopfanschluss

    B: Bolzenanschluss

    S: Stirnanschluss

    W: Wangenanschluss

    Massgeschneiderte Lösungen

    Tailored solutions
    • Komplette Fahreinheiten mit exakt abgestimmten Getriebemotoren aus dem Demag Antriebsbaukasten
    • Hohe Formstabilität durch spezielle Versteifungen
    • Hohe Bodenfreiheit der Radblöcke durch kompakte Bauweise – auch für komplette Antriebseinheiten mit auf Radlast abgestimmten Getriebekonzept
    • Horizontalrollenführungen und Puffer in verschiedenen Grössen und Ausführungen (optional)

    Montagefreundlich

    • Anschlussfertige Gehäuse für den direkten Anbau an Konstruktionen
    • Problemlose Montage an Anschlusskonstruktionen durch geringe Form- und Lagetoleranz der Gehäuse und hohe Masshaltigkeit in allen Ebenen
    • Laserausrichtsystem zur einfachen und exakten Ausrichtung der Radblöcke (DRS)
    • Ausrichtfixierung (DRS-M)
    • Bei Kopfanschluss einfacher Radwechsel ohne Wiederausrichten durch asymmetrisch teilbares Gehäuse
    • Radblöcke lassen sich durch Einbau in Hohlprofilen und Traversen auch nach der Montage noch seitlich verschieben und ausrichten (bei Kopf-, Stirn- und Bolzenanschluss)

    Wartungsarm

    • Zuverlässiger Schutz der Laufräder vor mechanischen Einflüssen durch an fünf Seiten geschlossenes Gussgehäuse
    • Lebensdauergeschmierte, grosszügig dimensionierte Rillenkugellager, ab Baugrösse DRS 250 Kegelrollenlager
    • Laufräder aus Sphäroguss (GGG 70) mit Selbstschmiereffekt für geringe Reibung und hohe Verschleissbeständigkeit
    • Integrierte Verschleissanzeige an den Rädern mit Spurkränzen für Fernsichtdiagnose
    • Optionale Verschleissanzeige des Laufrads über Farbskala (DRS-M)

    Optimale Unterstützung der Konstruktion

    • Optimale Unterstützung bei Projektierung und Konstruktion – z.B. mit CAD-Files in diversen Formaten – durch das webbasierte Planungstool www.drives.demag-designer.de

    Technische Daten

    Abmessungen (DRS mit Sphäroguss-Laufrad mit zwei Spurkränzen)

    DRS technical data
    Baugrösse Max. Tragfähigkeit Laufrad Ø Gewicht Masse [mm]
      [t] [mm] [kg] a1 b1 b2 c1 h1
    DRS-M 112 2,75 112 7,3 190 47 80 96 131
    DRS-M 125 5 125 9,9 220 60 80 98 147,5
    DRS-M 160 7 160 18,3 275 65 89 110 187
    DRS-M 200 10 200 35,7 340 65 101 130 238
    DRS 250 16 250 62 385 75 110 150 281
    DRS 315 22 315 117 470 90 130 180 349,5
    DRS 400 30 400 201 580 110 155 210 440
    DRS 500 40 500 352 700 110 170 240 566

    Optionen und Zubehör

    • Drehmomentstützen zur Anbindung der Flach- oder Winkelgetriebemotoren
    • Horizontalrollenführung
    • Puffer in verschiedenen Ausführungen und Grössen
    • Schienenreinigungssystem
    • Lösungen für Hochtemperaturanwendungen
    • Laufräder in gehärteter Ausführung

    Downloads

    Brochures